Neubau Mehrzweckhalle am BBZ – Bad Segeberg

17. September 2019

Das Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg wird durch eine Mehrzweckhalle mit Aula, Klassen-, Büro- und Nebenräumen erweitert. Eine gläserne Eingangshalle empfängt die Besucher des BBZ und verbindet den Neubau mit dem Bestand. Durch den gläsernen Unterbau scheint das Gebäude mit der matt schimmernden, metallenen Oberfläche, über dem Garten zu schweben. Der neue Baukörper geht mit seiner …

weiterlesen…

Neubau Operation Center Skandinavienkai – Lübeck

1. August 2019

Auf dem Gelände der Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH am Skandinavienkai entsteht ein dreigeschossiges Betriebsgebäude mit Büros, Sozialräumen und der Operationszentrale für alle Lübecker Häfen

Neubau Altenpflegeeinrichtung – Schwerin

7. März 2018

An dem zentral gelegenen Grundstück des ehemaligen nördlichen Polizeigeländes wird eine Altenpflegeeinrichtung mit einem Bistro und eigenständigen Wohnungen errichtet. Erschlossen wird das Gebäude durch Eingänge an der Amtstraße und an den Waisengärten. Das Bistro öffnet sich zur Amtstraße und bietet für Bewohner des Hauses und für Gäste attraktive Innen- und Außenräume zum Verweilen an. Der …

weiterlesen…

Neubau einer Kindertagesstätte – Schwerin

17. September 2017

Auf einer innerstädtischen Fläche der Landeshauptstadt Schwerin soll eine Kindertagesstätte für 42 Kinder errichtet werden. Das Gebäude wurde in L-Form geplant, um den Eckverlauf des Grundstücks aufzunehmen und eine optimal zu nutzende, offene und geschützte Spielfläche für die Kinder zu gestalten. Hauptaugenmerk liegt auf einem Konzept, das Offenheit und Freundlichkeit betont. Großzügige Glasflächen und helle, …

weiterlesen…

Hort – Schwerin

29. Juni 2017

Neubau eines Kinderhortes für 220 Kinder Der Platzbedarf der Nils Holgersson Schule in Schwerin vergrößert sich durch die Umwandlung von einer dreizügigen in eine vierzügige Schule. Dadurch kann der Kinderhort nicht mehr im gleichen Gebäude betrieben werden. Ein zweigeschossiger Neubau entsteht in Massivbauweise inklusive Mensa, Bewegungsraum und zusätzlichen Aufenthalts- und Sanitärräumen für die Mitarbeiter in …

weiterlesen…

Hafenmeisterhaus – Lübeck-Travemünde

24. Mai 2017

Durch die Umstrukturierung des Passathafens in ein Feriendomizil ist ein neuer Standort für den Hafenmeister und Sanitäreinrichtungen für Segler notwendig geworden. Zusammen mit dem SVH (Seglerverein Herrenwyk) bildet es als Auftaktgebäude den südlichen Startpunkt der neuen Promenade.

weiterlesen…

Neubau eines Wohngebäudes mit 42 Wohneinheiten – Schwerin

19. Juli 2016

Blick auf die Altstadt und den Schweriner See! Es dürfte nicht viele unbebaute Grundstücke mitten in der Stadt geben, die eine solch exponierte Lage aufweisen. Da lag es auf der Hand, hier etwas zu entwickeln. 2011 gewann das Büro einen Städtebaulichen Investorenwettbewerb, auf dessen Grundlage der Bebauungsplan für das Areal der Waisengärten entwickelt wurde. Volumen, …

weiterlesen…

Kita „Kinderland” – Schwerin

6. Dezember 2013

Die Kita „Kinderland“ befindet sich in einem Gebäude, das ca. 1980 mit Außenwänden aus Porenbeton errichtet wurde. Die Wände weisen auf den Außenseiten Risse auf und es existieren Probleme mit der Fugendichtheit. Diese Schäden stellen an für sich keine unmittelbare Gefahr für die Außenwände dar, allerdings kann es durch eindringendes Wasser zu Nachfolgeschäden kommen. Eine …

weiterlesen…

Bebauungsplan Villa Clara – Sassnitz

21. Juli 2013

Auf einem ehemaligen Kasernengrundstück der russischen Armee, oberhalb des Sassnitzer Fischereihafens am Steilhang gelegen, wird ein attraktives Wohnungsprojekt für ca. 95 Wohneinheiten von der Planungsgemeinschaft „Tor zum Hafen“ nach einem Wettbewerbsentwurf realisiert. Die Planungsgemeinschaft ist mit der städtebaulichen Planung, der Gebäude- und Freianlagenplanung sowie der Statik beauftragt. Das autofreie Quartier wird in Achse der Bahnhofstraße …

weiterlesen…

Böle Bonken-Wai – Nebel, Amrum

17. Juli 2013

Die Ortsgestaltungssatzung Eine Ortsgestaltungssatzung ist ein legitimes und brauchbares Mittel, um ein weitgehend einheitliches Ortsbild zu bewahren und gestalterische Auswüchse zu verhindern. Ein enges Korsett, in dem die Gestaltungsmöglichkeit sich auf die Frage „Friesengiebel – ja oder nein?“ reduziert, ist zumindest fragwürdig. Absurd jedoch ist, wenn eine historisch gewachsene und berechtigte Baukonstruktion wie die Sprossenfenster …

weiterlesen…